Der Spaß mit Warp Disruption Fields

Egal ob Null-Sec oder Wurmloch, Warp Disruption Fields (im Folgenden Bubble/s genannt) sind von den Schlachtfeldern nicht mehr weg zu denken. Überall wo ein Kampf stattfindet sind auch Bubbles nicht weit.

Leider kann ich hier nicht die 100 Anwendungen von Bubbles alle aufzählen, ich möchte dennoch einen guten Überblick über diese genialen Teile geben.

Typen von Bubbles

Generell gibt es in Eve 3 grundsätzlich unterschiedliche Bubbles:

– Mobile Small/Medium/Large Warp Disrutptor sind stationäre Strukturen im All, welche aus dem Frachtraum eines Schiffes im All platziert werden und dort separat einen Befehl zum ankern brauchen. Am Ende des ankern, was zwischen 2 bis 8 Minuten dauert, baut sich das Feld auf und die Bubble steht. Es gibt diese in 3 Größen und jeweils auch als T2 Variante.

– Warp Disrupt Probe sind stationäre Bubbles die durch eine spezielle Interdictor (T2 Destroyer) -„Bewaffnung“ (Interdiction Sphere Launcher I) abgeworfen werden können. Diese sind direkt nach dem Abwurf aufgebaut, halten im Gegenzug aber auch nur 2 bis 3 Minuten und verschwinden dann. Es gibt 2 Arten: kleinere, länger haltende oder größere, kürzer haltende

– Warp Disruption Field Generatoren erzeugen eine Bubble um sich herum solange sie aktiv sind. Diese Generatore sind die „Bewaffnung“ der Heavy-Interdictoren (T2 Cruiser), welche sich mit eingeschalteter Bubble auch bewegen können. Somit sind diese Bubbles die einzigen die sich wirklich mit dem Kampf mit bewegen können. Die Bubble der Warp Disrution Field Generatoren kann durch Scripte auch gebündelt werden und bildet so dem „endless Scram“ oder „endless Point“. Heavy Interdictoren können mit eingeschaltetem Generator nicht repariert werden.

Bubble Mechaniken

Was tut nun diese Bubbel? Kann man entkommen?

Bubbles sind große, runde Blasen im All, die Schiffe im inneren daran hindern zu warpen oder aber, wenn sie in der Nähe des Warp-Zieles (z.B. ein Stargate) stehen, Schiffe anziehen und diese „einfangen“. Näheres im folgenden.

In der Regel muss man „nur“ aus der Bubble rausfliegen und kann dann normal warpen. Problem ist meistens, dass die Teile nicht zum Spaß in der Gegen rum stehen sondern zusammen mit Gegern kommen. Das könnte das vorhaben zu entkommen erschweren. Hier helfen auch Microwarpdrive, Micro Jump Drive oder viel Feuer Power.

Es lohnt gar nicht erst in die Bubbles rein zu fliegen, entweder durch Pings umfliegen oder durch Scouts vorher sehen und umgehen.

Generell gibt es auch Schiffe die gegen die Bubbles Immun sind. z.B. einer der beiden Interceptor, T3 Cruiser mit speziellem Fitting

Catch- und Drag-Bubbles

Catch-Bubbles sind dafür da, dich früher aus dem Warp zu ziehen um dein Schiff z.B. 100km vor dem eigentlichen Stargate mitten im All angreifen zu können. Dies geht nur unter 3 Bedingungen:

  • Die Bubble muss stehen bevor dein Schiff den warp ausgelöst hat (weil dann der Endpunkt des Warpens berechnet wird)
  • Die Bubble muss in deiner direkten Fluglinie sein und in der Nähe des eigentlichen Zielpunktes stehen (Mitten im All geht nicht)
  • Dein Schiff darf dagegen nicht immun sein (sonst fliegst du einfach durch)

Drag-Bubbles sind ähnlich der Catch-Bubbles. Die Mechaniken sind exact die selben. Der unterschied ist nur, dass diese hinter dem eigentlichen Ziel stehen und dich über das Ziel hinaus anziehen und dann den Landepunkt verändern.

Schematische Darstellung der Bubble-Mechaniken. Wenn eine Catch Bubble steht, dass wirkt die Drag-Bubble nicht.

Gate Bubbles

Sind der Klassiker. Bubbles von Interdictoren und Heavy Interdictoren direkt am Stargate um Schiffe zu fangen die gerade durch gekommen sind.

Einfaches System: Interdictor möglichst nah ans Gate stellen und sobald einer durch kommt Bubble aufmachen. Fertig.

Geht auch mit einer größeren Anzahl an Mobile Large Warp Disruptoren. Die müssen allerding eine gewisse weite vom Gate weg sein und darum braucht man mehr davon.

Bubbles als Verteidigung

Verteidigungs-Bubbles gibt es einige Versionen. Am meisten nutze ich Bubbles im Kampf. Wenn klar ist woher die Gegner anwarpen fliegt ein Interdictor in diese Richtung und macht einiges an Bubbles auf. Dadurch werden Schiffe frühzeitig aus dem Warp geholt und brauchen wesentlich länger um in den Kampf zu kommen. Dies schafft Zeit und taktischen Raum

Ebenso kann man aber mit Bubbles auch Gegner daran hindern schnell zu folgen. Hat man ein Gate passiert und alle befreundeten Schiffe sind los gewarpt macht man einfach eine Gate Bubble auf. Das hindert die Gegner daran direkt hinter her zu warpen.

Auch kann man mit einem Interdictor das nachfolgende Stargate auf z.B. 50km anwarpen, eine Bubble aufmachen und so die folgenden Schiffe teilen (der Teil der schon los geflogen war kommt am Gate an, der andere Teil landet in der Bubble).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s